Transparenz bei Peugeot, Citroën und DS Automobiles: Verbrauchswerte unter Realbedingungen sind veröffentlicht | Medien PSA Österreich

Transparenz bei Peugeot, Citroën und DS Automobiles: Verbrauchswerte unter Realbedingungen sind veröffentlicht

download-pdf
download-image
download-all
Di, 07/11/2017 - 11:30

Die Groupe PSA ermittelte und veröffentlichte die realen Verbrauchswerte nach RDE (=Real Driving Emissions) von 58 gängigen Fahrzeugmodellen in verschiedenen Versionen der Marken Peugeot, Citroën und DS Automobiles. Somit können Kunden und Interessenten bereits heute die Verbrauchswerte unter realen Straßenbedingungen von 1000 Fahrzeugversionen online abrufen.

Die Marken Peugeot, Citroën und DS Automobiles bieten ihren Kunden und Interessenten bereits heute die Möglichkeit, den eigenen Durchschnittsverbrauch unter realen Straßenbedingungen über die Internetauftritte der jeweiligen Marken zu überprüfen.



Ein webbasiertes Modul ermöglicht es, diese Daten für das eigene Modell anhand von fahrzeugspezifischen Daten (Karosserieart, Ausstattungsniveau, Motor, Getriebe und Reifentyp) aufzurufen. Zusätzlich kann jeder Kunde seinen eigenen Verbrauch anhand seiner individuellen Fahrzeugnutzung (Anzahl Passagiere, Beladung, Fahrverhalten usw.) schätzen lassen.

 

Die Verbrauchswerte sind unter den folgenden Links abrufbar:

Für Peugeot: www.peugeot.at/marke-und-technologie/nutzungsverbrauch.html

Für Citroën: www.citroen.at/technologien/verbrauch-bei-betrieb.html

Für DS Automobiles: www.dsautomobiles.at/markenwelt/nutzungsverbrauch.html

 

Die Messungen für die 58 Modelle der Groupe PSA sind auf öffentlichen Straßen (25,5 Kilometer in der Stadt, 40 Kilometer Landstraße und 31,1 Kilometer Autobahn) und bei realen Fahrbedingungen (mit Klimaanlage, Gepäck und Passagieren, auf hügeligem Gelände usw.) durchgeführt worden. Die Verbrauchswerte wurden, basierend auf dem europäischen Projekt Real Driving Emissions (RDE), anhand eines tragbaren Emissionsmessgeräts (portable emissions measurements system, PEMS *), das im Fahrzeug installiert wurde, gemessen.

Die von den 58 Modellen erzielten Messwerte ermöglichen es, den tatsächlichen Verbrauch von mehr als 1.000 Versionen der Fahrzeuge von Peugeot, Citroën und DS Automobiles auf der Straße zu schätzen. Für jedes Modell basieren diese Schätzungen auf einem identischen Motor mit dem gleichen Getriebe und drei Variablen: der Karosserieart, dem Ausstattungsniveau und der Reifengröße.

Die Groupe PSA hat bereits im März 2017 diese anhand des in Zusammenarbeit mit Transport & Environment (T&E ist die Dachorganisation des VCÖ in Österreich), sowie France Nature Environnement (FNE) entwickelten Testprotokolls gemessenen Ergebnisse veröffentlicht und damit sein Versprechen aus dem Jahr 2016 eingelöst. Unter Beobachtung der Zertifizierungsorganisation Bureau Veritas, die auch die Korrektheit und Zuverlässigkeit der Ergebnisse bestätigte, wurde dieses Protokoll verwendet, um den Verbrauch von 58 Modellen der Groupe PSA im tatsächlichen Straßenverkehr zu ermitteln. Die individuellen, realen Verbrauchswerte sind letztlich abhängig von der persönlichen Fahrweise, Beladung des Fahrzeugs, der Reifenwahl sowie von den Wetterbedingungen.

Die Groupe PSA stellt damit erneut ihre Transparenz unter Beweis. Bislang basieren die veröffentlichten Verbrauchswerte von Fahrzeugen, die in den Preislisten angeben sind, auf dem EU-weit gesetzlich vorgeschriebenen NEFZ-Prüfverfahren. Das NEFZ-Prüfverfahren wird am Rollenprüfstand durchgeführt und ist heute nicht mehr zeitgemäß. Es kommt daher im realen Fahrbetrieb zu Abweichungen vom angegebenen Kraftstoffverbrauch zum realen Kraftstoffverbrauch, die Veröffentlichung der NEFZ-Messwerte ist aber gesetzlich vorgeschrieben. Das NEFZ-Prüfverfahren wird daher EU-weit vom neuen Prüfzyklus WTLP+RDE, der reale Verbrauchswerte ermitteln soll, ersetzt werden.

 

Über die Groupe PSA

Die Groupe PSA bietet einzigartige Fahrerlebnisse und innovative Mobilitätslösungen, um den Erwartungen seiner Kunden Rechnung zu tragen. Mit seinen fünf Marken − Peugeot, Citroën, DS Automobiles, Opel und Vauxhall − und einem breiten, vernetzten Service- und Mobilitätsangebot mit der Marke Free2Move will der PSA Konzern zum führenden Automobilhersteller und bevorzugten Mobilitätsanbieter seiner Kunden werden. Das Unternehmen ist einer der Pioniere bei autonomen und vernetzten Fahrzeugen. Zu den Aktivitäten der Gruppe gehören mit Banque PSA Finance auch Finanzdienstleistungen sowie mit Faurecia die Fahrzeugausstattung.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.groupe-psa.com/en/

Pressewebsite: http://at-media.groupe-psa.com/

Twitter: @GroupePSA

 

Pressekontakt

Mag. Christoph STUMMVOLL, MBA

Leitung Public Relations, Groupe PSA in Österreich

Tel.: +43-(0)1-34 781-3010 - mobil: +43-(0)-676 83 494 300

christoph.stummvoll@mpsa.com

Scroll