PSA Peugeot Citroën: weltweite Absatzsteigerung um 1,2% 2015 | Medien PSA Österreich

PSA Peugeot Citroën: weltweite Absatzsteigerung um 1,2% 2015

download-pdf
download-image
download-all
Mi, 13/01/2016 - 10:30
  • 2.973.000 Fahrzeuge weltweit, das entspricht einer Absatzsteigerung um 1,2%
  • Absatzsteigerung in Europa, im Mittleren Osten & Afrika und in Indien-Pazifik
  • Nahezu unveränderter Absatz in China mit einer Steigerung im vierten Quartal


In Europa verzeichnet der Konzern 2015 mit 1.864.000 verkauften Fahrzeugen eine Absatzsteigerung um 5,9% sowie eine Absatzbeschleunigung im vierten Quartal.

Peugeot verzeichnet mit 1.056.000 verkauften Fahrzeuge eine Absatzsteigerung um 9,4 % insbesondere dank des ausgezeichneten Erfolgs des Peugeot 308 (+31%). Hinzu kommen die soliden Ergebnisse der Modelle Peugeot 2008 (+11%, Steigerung im dritten Jahr in Folge) und 208 (+10%). Die Modelle 2008 und 308 stehen in Europa in ihren jeweiligen Segmenten auf dem Podium. Die deutlichsten Absatzsteigerungen verzeichnet die Marke in den Niederlanden (+25% oder + 10.500 Einheiten), in Spanien (+24% oder +19.900 Einheiten), in Italien (+21% oder +17.500 Einheiten) und in Frankreich (+7% oder +23.900 Einheiten).

Citroën verzeichnet den stärksten Absatz seit 2012 mit 731.000 verkauften Fahrzeugen, einer jährlichen Steigerung um 3% sowie einer Absatzbeschleunigung (+6%) im zweiten Quartal. Die Neuzulassungen der Marke steigen 2015 um 5% (+7% im zweiten Quartal). Der Absatz von Citroën legt in besonders wichtigen Märkten wie Großbritannien, Spanien, Italien und Deutschland zu. Zu dem guten Abschneiden trägt sowohl der Erfolg der Personenwagen C4 Cactus (82.000 Einheiten), Neuer C1 (60.000 Einheiten) und C4 Picasso (113.000 Einheiten) bei als auch der der Nutzfahrzeuge. Vor allem der Neue Berlingo erfreut sich großer Beliebtheit, er ist Marktführer in seinem Segment.

Mit einer Absatzsteigerung um 20,7% im vierten Quartal verglichen mit dem Vorjahreszeitraum erreicht die Marke DS Automobiles 76.500 verkaufte Fahrzeuge 2015. Diese Dynamik wird vor allem durch die Markteinführungen (Neuer DS 5 im Juni, Neuer DS 4 und DS 4 Crossback im zweiten Halbjahr), limitierten Sonderserien des DS 3 und der Entwicklung des DS-Handelsnetzes beflügelt. Das Netz besteht in Europa jetzt aus 17 DS Stores und 78 DS Salons.

In China und Südostasien ist der Absatz von PSA Peugeot Citroën nahezu unverändert (-0,9%) mit 736.000 verkauften Fahrzeugen.

Auf einem 2015 für die internationalen Marken moderat steigenden Markt steigt der Konzernabsatz im vierten Quartal (+8,9% gegenüber 2014). PSA Peugeot Citroën legt weiterhin das Augenmerk auf Rentabilität.

In China verzeichnet Peugeot eine Absatzsteigerung um 6% auf 408.000 verkaufte Fahrzeuge. Damit gehört Dong Feng Peugeot zu den internationalen Marken mit der größten Absatzsteigerung. Das Ergebnis wird vor allem durch den Erfolg des Neuen Peugeot 408 beflügelt. Das Modell verzeichnet 2015 mit 107.000 verkauften Fahrzeugen eine Absatzsteigerung um 68%. Das ausgezeichnete Ergebnis wurde auch von der Einführung innovativer E-Commerce-Plattformen in Partnerschaft mit großen chinesischen E-Commerce-Webseiten begünstigt. Nicht zuletzt trägt der kontinuierliche Erfolg der SUV (Peugeot 3008 und 2008) mit 110.000 verkauften Fahrzeugen im Jahr 2015 zu dem ausgezeichneten Ergebnis bei.

In der Region erzielt Citroën einen Absatz von über 300.000 Einheiten, beeindruckend ist vor allem die Steigerung von über 10% im vierten Quartal. Die Dynamik wird durch den Erfolg des SUV C3-Xr beflügelt. Das Modell, das Anfang des Jahres auf den Markt gekommen ist, übertrifft mit 67.000 Einheiten schon jetzt die Zielvorgaben. Gleichzeitig bestätig der Citroën C-Elysée von Dongfeng Citroën seine führende Stellung mit 90.000 verkauften Fahrzeugen. Der Neue C4 Stufenheck, der seit Oktober auf dem Markt ist, erlebt einen ausgezeichneten Start mit schon 8.000 verkauften Fahrzeugen. Das sehr erfreuliche Ergebnis stützt sich auf das hervorragende Händlernetz von Dongfeng Citroën, das den ersten Platz bei der JD Power-Umfrage 2015 CSI für die Qualität des Kundendienstes belegt.

Mit 21.500 verkauften Fahrzeugen macht China 21% des weltweiten Absatzes der Marke DS Automobiles aus. Die Steigerung der Auslieferungen um 46% ist Beweis dafür, dass die Menschen in diesem Land sich für Luxus à la Française begeistern.

Die Region Mittlerer Osten & Afrika ist die dritte Säule des Konzerns mit 180.200 Einheiten, was einer Steigerung um 6,4% entspricht.

PSA Peugeot Citroën bestätigt seine starke Stellung auf diversen Märkten (erster Platz in Tunesien, zweiter Platz in Algerien und in Marokko).

Peugeot verzeichnet mit 117.000 verkauften Fahrzeugen eine Absatzsteigerung um 2,3%. Die Marke stärkt ihre Position in Algerien, in Marokko, in Tunesien, in den französischen Überseegebieten und in Israel. Die deutliche Absatzsteigerung in der Türkei (+40%), in Israel (+67%) und in der Mashrek-Region (+26%) wird vor allem durch die Ergebnisse der Peugeot Modelle 208, 301 und 308 beflügelt.

Mit 61.500 Einheiten verzeichnet Citroën eine Steigerung um 16,1%. Die Marke stärkt ihre Position in Algerien, in Tunesien und in Israel. Die deutliche Absatzsteigerung in der Türkei (+43%), in Israel (+79%) und in Tunesien (+29%) ist vor allem dem Erfolg des C-Elysée, Bestseller der Marke in diesen Ländern, zu verdanken.

Die Marke DS Automobiles setzt ihre Entwicklung in der Region fort. Sie zeichnet sich insbesondere durch ihre Ankündigung aus, sich in Iran etablieren zu wollen und DS Stores in Ankara und Tunis, eine Premiere auf dem afrikanischen Kontinent, zu eröffnen.

In Lateinamerika und in Eurasien leidet der Konzernabsatz immer noch unter dem stark angeschlagenen wirtschaftlichen Umfeld. In diesen Regionen legt der Konzern weiterhin das Augenmerk auf die Rentabilität seiner Geschäfte und die lokale Integration der Produktion.

In Lateinamerika hat Peugeot einige wichtige Modelle auf den Markt gebracht: der Peugeot 2008 wurde im Laufe des Jahres in Brasilien und die Neuen Peugeot 308 und 408 im letzten Vierteljahr 2015 in Argentinien und Brasilien eingeführt.

In Mexiko verzeichnet Peugeot eine Absatzsteigerung um 34%. In Chile steigt der Absatz um 4% in einem um 14% rückläufigen Markt.

Citroën verkaufte 56.600 Einheiten in Lateinamerika. Der Neue C3 Aircross wurde im November eingeführt. Der kleine Crossover trifft genau den Geschmack der lokalen Kundschaft. Er wird in Brasilien im Werk in Porto Real produziert.

In der Region Indien-Pazifik verkaufte der Konzern 23.800 Einheiten dank der Modelle Peugeot 2008, 308 und Citroën C4 Picasso. Die Absatzsteigerung um 6,5% wird vor allem durch die Ergebnisse in Korea und Japan getragen.

Maxime Picat, Generaldirektor der Marke Peugeot: „Das starke Wachstum der Marke 2015 – vor allem im vierten Quartal mit einer weltweiten Absatzsteigerung um 4,6% - zeigt, dass Peugeot zurück im Rennen ist, beflügelt durch effiziente, dynamische und innovative Produkte. Der Erfolg veranschaulicht auf ideale Weise die Strategie und den Einsatz von Peugeot auf dem Weg zum erfolgreichsten Premium-Volumenhersteller.“

Linda Jackson, Generaldirektorin der Marke Citroën: „Trotz eines weiterhin schwierigen Umfelds in Lateinamerika und in Eurasien bleibt Citroën 2015 auf Kurs mit einem konsolidierten weltweiten Absatz von 1,2 Millionen Einheiten. In Europa erzielt Citroën den höchsten Absatz seit 2012. Zudem verzeichnet die Marke eine Steigerung in den Regionen Mittlerer Osten-Afrika und Indien-Pazifik. In China steigt der Absatz im vierten Quartal um 10%. Diese Dynamik wird von unseren jüngsten Markteinführungen beflügelt: dem Neuen C1, dem C4 Cactus und dem C3-Xr in China. Sie ist auch der Beweis dafür, dass unsere neue Positionierung attraktiv ist, insbesondere mit unseren Concept-Cars Aircross und Cactus M.“

Yves Bonnefont, Generaldirektor der Marke DS Automobiles: „In dem abwechslungsreichen und intensiven Jahr 2015 haben wir den Grundstein für unsere langfristige Strategie gelegt. Ich denke vor allem an die weltweite Einführung unserer Markenidentität, den Beginn der Erneuerung unserer Modellpalette und die Eröffnung von DS Stores und DS Salons weltweit. Von nun an bietet unsere gesamte Modelpalette Motoren, die Leistung und Effizienz verbinden, das Automatikgetriebe EAT6 der neuesten Generation und neue vernetzte Dienste, die mit allen Smartphones kompatibel sind. Wir blicken zuversichtlich ins Jahr 2016 und setzen uns zum Ziel, diese Dynamik fortzusetzen.“

Scroll