Auszeichnung der Groupe PSA für die von ihr eingesetzte Technologie im Bereich des Markenschutzes | Medien PSA Österreich

Auszeichnung der Groupe PSA für die von ihr eingesetzte Technologie im Bereich des Markenschutzes

download-pdf
download-image
download-all
Di, 13/06/2017 - 10:00
(59 Ansichten)

Anlässlich des Weltjahrestags gegen Piraterie und Fälschungen (Global Anti-Counterfeiting Day) am 7. Juni 2017 verlieh das Global Anti-Counterfeiting Network der Groupe PSA bei einer Zeremonie am Sitz der UNIFAB in Paris die Auszeichnung „Beste Technologie“.



Der Preis zeichnet die innovative Technologie aus, die von der Groupe PSA eingesetzt wird, um ihre Peugeot-, Citroën-, DS Automobiles- und Eurorepar-Ersatzteile sowie ihr Zubehör zu schützen.

Bei dem angewandten Verfahren wird ein Sicherheitsetikett auf den Verpackungen der Ersatzteile und des Zubehörs angebracht. Jedes Etikett ist einmalig und enthält ein Hologramm, eine einmalige Nummer und einen QR-Code, durch deren Ablesen die Echtheit der Verpackung geprüft werden kann. Der Groupe PSA Partner TESA SCRIBOS ist weltweit die einzige Druckerei, die für die Produktion dieser Etiketten mit Konformitätsgarantie zugelassen ist. Dadurch wird deren Rückverfolgbarkeit von der Produktion bis zur Annahme der Teile durch die Lieferanten sichergestellt.

Aufgrund ihrer starken visuellen Ähnlichkeit mit den Markenteilen können nachgemachte Teile von den Kunden leicht verwechselt werden. Die Sicherheitsetiketten erlauben den Kunden, Lieferanten, aber auch Zöllnern, die Echtheit der Teile von Peugeot, Citroën, DS Automobiles und Eurorepar zu identifizieren.

Die Nachahmung von Markenartikeln stellt heute eine echte Schattenwirtschaft dar, deren jährliche Schäden für die Weltwirtschaft auf 55 Milliarden Euro geschätzt werden. Die minderwertige Qualität der nachgeahmten Produkte gefährdet die Sicherheit der Verbraucher. Insbesondere im Automobilbereich bieten die Plagiate nicht dieselben Garantien in punkto Sicherheit, Umweltschutz und Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen. Die Nachahmung von Markenartikeln stellt außerdem ein wirtschaftliches Risiko für die Unternehmen dar. Die Minderung der Umsätze verringert die Kapazitäten für Investitionen und gefährdet Arbeitsplätze.

Für einen Konzern wie die Groupe PSA ist es von entscheidender Bedeutung, eine effektive Sicherung des Produktangebots zu gewährleisten, um seine Kunden, seine Marken, sein Image und seine wirtschaftliche Aktivität zu schützen.

 

Pressekontakt
Mag. Christoph STUMMVOLL, MBA
Leitung Public Relations, Groupe PSA in Österreich
Tel.: +43-(0)1-34 781-3010 | mobil: +43-(0)-676 83 494 300
christoph.stummvoll@mpsa.com

Scroll